:em-Newsletter

Ausgabe 03, Februar 2017

Sehr geehrte(r) Frau/Herr Titel Name,

Der neue :em-Newsletter in der Ausgabe 03

Das Jahr 2017 ist für die :em AG ein ganz Besonderes! Wir blicken nun mit heute 100 Mitarbeitern auf 15 Jahre Erfahrungen im Umfeld der virtuellen Produktentwicklung  zurück. Viele Themen mit denen wir 2002 gestartet haben, begleiten uns seit unserer Gründung. Aber auch viele neue Themen sind entstanden, die wir als innovatives Unternehmen immer wieder aufgreifen, um am Puls der Zeit zu bleiben. Dies zeigt sich auch durch unsere stetigen Investitionen in Forschungsprojekte und neue Softwareprodukte. Im Newsletter finden Sie dazu viele Details - ich war selbst überrascht, wie viel es bereits in dem noch jungen Jahr zu berichten gibt. Ich würde mich freuen, Sie zu unserer Jubiläumsfachtagung im Juni in Darmstadt persönlich begrüßen zu können.

Viel Spaß beim Lesen des heutigen Newsletters und viele Grüße aus Darmstadt,

Marcus Krastel



Inhalt
01. Die :em engineering methods AG wird 15 – und feiert
02. ReqMan® WebClient in neuer Version verfügbar
03. IPpro neue Releases für NX 11, CATIA xx und Windows 10
04. 3DEXPERIENCE R2017x on the cloud und on-premise verfügbar
05.
Die :em AG ist Atlassian Expert
06. Einführung und Einsatz von 3D-Master und MBD
07. Rückblick - Elysium Global Summit 2017 und Produktneuheiten
08. Rückblick - mecPro² - Ergebnisse aus drei Jahren Forschungsarbeit
09. Forschungsprojekt autoAdd: Übergabe Zuwendungsvertrag
10. SmartSE – Whitepaper: Datenmanagement für Smart Systems Engineering
11. Whitepaper zum Thema Model Based Systems Engineering (MBSE) verfügbar
12. Save the Date: ProSTEP iViP Symposium 2017 am 17./18. Mai in Essen
13. Save the Date: NAFEMS World Congress 2017 am 11.-14. Juni in Stockholm
14. Save the Date: Siemens PLM Connection am 04./05. Juli 2017 in Seeheim
15. Save the Date: Daimler EDM CAE Forum 2017 am 19./20. Juli in Stuttgart


01. Die :em engineering methods AG wird 15 – und feiert
Tragen sie sich den 26.06. und 27.06. bereits heute im Kalender ein!
Im Juni 2017 feiert die :em AG ihr 15-jähriges Bestehen. Als besonderes Highlight startet die Veranstaltung am Montag 26.06. ab 15.00 Uhr mit Führungen durch das ESOC (Kontrollzentrum der Europäischen Weltraumorganisation ESA). Ab 18.00 Uhr laden anschließend Vorstand und Aufsichtsrat der :em AG im Maritim Konferenzhotel in Darmstadt zum gemeinsamen Dinner mit spannenden Vorträgen von Prof. Martin Eigner (TU Kaiserlautern), Dr. Bornkessel (Rolls Royce) und Host Amann (u.A. ehem. Technikchef am Flughafen Berlin Brandenburg). Freuen Sie sich auf Live-Musik von Colin Dodsworth und lassen Sie sich vom Zauberer Mister Sunrise begeistern.

Am Folgetag findet an gleicher Stelle der Engineering Process Day 2017 statt.

Bereits zum zehnten Mal lädt die :em AG zur erfolgreichen Fachveranstaltung ein. Nach der einleitenden Key-Note von Prof. Anderl (TU Darmstadt) hören Sie anwendungsorientierte Fachvorträge von Brose, Claas, Daimler, GKN Driveline, Kegelmann Technik, Siemens und Schaeffler zu den Themenblöcken Digitalisierung im Engineering, Model Based Systems Engineering und Innovative CAD|PLM Methoden. Weitere Referenten folgen in Kürze. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

02. ReqMan® WebClient in neuer Version verfügbar
Seit Mittwoch, 08.02.17, steht die neue Version unseres ReqMan WebClients unseren Bestands- und Evaluationskunden zur Verfügung. Neben vielen funktionalen Erweiterungen wurde die Benutzeroberfläche bezüglich Usability komplett überarbeitet. Somit ist der ReqMan WebClient noch intuitiver anwendbar und leistet einen noch größeren Betrag zur Steigerung der Effizienz beim automatisierten Zerlegen von pdf-, Excel- und Word-Dateien in strukturierte Anforderungen.

Mehr unter www.reqman.de.


03. IPpro neue Releases für NX 11, CATIA xx und Windows 10
Seit über 10 Jahren ist IPpro, das :em eigene Tool zur Reduzierung von Wissen in CAD-Modellen, nun schon bei unseren Kunden im Einsatz. Im ersten Halbjahr 2017 wird die neue Version veröffentlicht, die eine vollständige Windows 10 Unterstützung beinhaltet. Weiterhin wurde die Unterstützung von NX 11, sowie CATIA V5 R25 und R26 integriert. Ein weiteres Highlight der CATIA-Variante ist eine neue Funktion, die Reduktionen direkt per „One-Click“ aus CATIA heraus ausführt.

Weitere Informationen zu IPpro finden Sie hier.


04. 3DEXPERIENCE R2017x on the cloud und on-premise verfügbar
Die 3DEXPERIENCE Plattform ist die Business Experience Plattform von Dassault Systemes. Sie gibt jeder Organisation in Ihrem Unternehmen – von Marketing über Vertrieb bis Technik – Softwarelösungen an die Hand, die Ihnen in Ihrem Konstruktionsprozess zur Wertschöpfung helfen, hochwertige Kundenerlebnisse zu erzeugen.

Mit einer einheitlichen, einfach zu verwendenden Benutzeroberfläche treibt sie Branchenlösungen an, die auf 3D-Konstruktion, Analyse, Simulation und Intelligence Software in einer teamorientierten, interaktiven Umgebung basieren.
Sie ist nun in der neuen Release R2017x als On-Premise- und als öffentliche oder private Cloud-Branchenlösung verfügbar - auch für akademische Nutzer.
Neue Funktionen unterstützen u.a. die additive Fertigung oder erweitern Systems Engineering.

Schauen Sie sich unsere Videos an oder kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen zu erhalten.


05. Die :em AG ist Atlassian Expert
Die :em AG ist Vertriebspartner des Softwareentwicklers Atlassian und unter anderem Experte für die agiles Projektmanagement unterstützenden Softwarelösungen JIRA und Confluence. In Jira können Aufgaben angelegt, delegiert, priorisiert, verfolgt, geprüft und verwaltet werden, wohingegen Confluence als intuitive Business-Wiki-Lösung Informationen jedem einzelnen Mitglied des Teams zur Verfügung stellt und dadurch die Zusammenarbeit organisiert. Erhalten Sie hier weitere Informationen.
Neben dem Projektmanagement, sind Atlassian-Tools zur Unterstützung des Applikation Lifecycle Management (ALM) bestens geeignet. Atlassian Tools werden als einzelne Komponenten entwickelt– dies ermöglicht es dem Kunden, die einzelnen ALM Bausteine zeitunabhängig zu einer integrierten Lösung zusammenzuführen.

Die Atlassian ALM Tools sind:

  • JIRA, der Issue- und Projekt-Tracker für agiles Projektmanagement nach Scrum oder Kanban
  • Confluence, das Enterprise Wiki für die Entwicklung von Konzepten, Dokumentationen und die Zusammenarbeit im Team
  • Bamboo als Contiuous Integration Plattform
  • Crucible für Code-Reviews
  • Stash für Quellcode-Management
  • Bitbucket für Git-Code-Management
  • JIRA Service-Desk für IT- und Unternehmens-Service-Desk

Weitere Informationen zu den Atlassian ALM Tools finden Sie hier.


06. Einführung und Einsatz von 3D-Master und MBD
Im Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) wurde im Rahmen eines PLM-Arbeitskreises 2015/16 die VDA-Empfehlung 4953-2 „Zeichnungslose Produktdokumentation“ erarbeitet. Diese sieht ein standardisiertes und archivierungsfähiges PDF/A-Containerdokument mit eingebetteten JT-3D- und XML-Daten für die zeichnungslose Produktdokumentation vor. Zudem wurden im Rahmen des Prostep iViP Vereins Use Cases für den Einsatz des JT-Formats definiert (z.B. Design-in-context, OEM-Supplier-Collaboration, Archiving, Bidding) und dessen Verwendung im Zuge der Digitalisierung von Produktentstehungsprozessen geworben. In den USA wurde in der Model-Based Enterprise (MBE) Work Group innerhalb der Automotive Industry Action Group (AIAG) im letzten Jahr die Einführung und der Einsatz von modell-basierten Geschäftsprozessen diskutiert und Handlungsempfehlungen erarbeitet.

Die :em AG bietet bereits seit einigen Jahren die Entwicklung von Methoden zur modellbasierten Produktdefinition auf Basis von CATIA und NX an.

Die Einführung von 3D-Master-Prozessketten oder Model-Based Definition (MBD) basiert dabei auf der systematischen Analyse von Potentialen und der Auswahl von Technologien (z.B. JT, 3DPDF, Editoren) für den erfolgreichen Einsatz. Gerne steht Ihnen für die Einführung und den Einsatz von

3D-Master und MBD Dr. Sven Kleiner zur Verfügung. Informieren Sie sich hier.

07. Rückblick - Elysium Global Summit 2017 und Produktneuheiten
Das diesjährige Elysium Global Summit im Januar 2017 stand im Zeichen von MultiCAD-Kollaboration und Model-Based Definition (MBD). Interessante Vorträge und Produktneuheiten wurden am Entwicklungsstandort von Elysium USA in Huntington Beach präsentiert. Die Präsentationen stehen hier zum Download zur Verfügung.
Die neue Lösungen CADvalidator und Technical Data Package (TDP) werden demnächst von :em vorgestellt.  Außerdem ist der 7. JT Application Benchmark Report vom Prostep iViP-Verein seit kurzem verfügbar. Der Konverter von Elysium hat im Rahmen des Benchmarks gemäß Short Report in allen Bereichen sehr gut abgeschnitten.


08. Rückblick - mecPro² - Ergebnisse aus drei Jahren Forschungsarbeit
Wie kann ein modellbasierter Entwicklungsprozess für Cybertronische Produkte und Produktionssysteme mit PLM-Systemen unterstützt werden? Dieser Aufgabe stellte sich vor drei Jahren das mecPro² Konsortium. Unter Mitwirkung der :em AG wurden PLM-Konzepte und auch „anfassbare“ Demonstratoren entwickelt, die die Verknüpfung von SYSML-Autorenwerkzeugen und PLM-Systemen erstmals zeigen. Mit einer sehr erfolgreichen Ergebniskonferenz wurde das Projekt 2016 beendet. Der Abschlussbericht wird in Form eines Buches Mitte 2017 zur Verfügung stehen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


09. Forschungsprojekt autoAdd: Wissenschaftsminister Boris Rhein übergibt Zuwendungsvertrag
Am 10. Februar hat Wissenschafts- und Kulturminister des Landes Hessen Boris Rhein, den Vertretern der Projektpartner TU Darmstadt, Kegelmann Technik GmbH und :em engineering methods AG die Zuwendungsurkunde zur Förderung des Projekts autoAdd übergeben. Die Hessische Landesregierung fördert das Modellprojekt zur Entwicklung einer durchgängig digitalisierten und automatisierten Prozesskette zur kundenindividuellen additiven Fertigung vom Angebot bis zur Produktauslieferung (autoAdd) aus Mitteln der LOEWE Landesoffensive zur Entwicklung wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz.

Erfahren Sie hier mehr über autoAdd.


10. SmartSE – Whitepaper: Datenmanagement für Smart Systems Engineering (SmartSE)
Die Projektgruppe Smart Systems Engineering im ProSTEP iViP Verein beschäftigt sich seit einigen Jahren mit dem Thema der Prozessgestaltung und Datenablage für Verhaltensmodelle. Die :em AG ist als Teilprojektleiter in den Themen Datenmanagement für SE und Beschreibungstemplate für Verhaltensmodelle aktiv. Das Whitepaper zu obigen Themen steht allen ProSTEP iViP Vereinsmitglieder hier kostenfrei zur Verfügung.


11. Whitepaper zum Thema Model Based Systems Engineering (MBSE) verfügbar
Die Anwendung von MBSE für die Entwicklung von komplexen Systemen gewinnt derzeit auch in der Automobilentwicklung, im klassischen Maschinenbau und für die Entwicklung von Geräten in der Konsumgüterindustrie zunehmend an Bedeutung. Im kürzlich veröffentlichten Whitepaper zeigen die Autoren Dr. Sven Kleiner und Dr. Stephan Husung auf Grundlage der Prinzipien des Model Based Systems Engineering die Anwendung von Methoden, der Sprache SysML und von Modellierungswerkzeugen anhand von Praxisbeispielen auf. Dabei werden Vorgehensweisen und Techniken erläutert und Erfahrungen im Sinne von Best Practices und Empfehlungen diskutiert. Hier können Sie dieses und weitere Whitepaper der :em AG herunterladen.


12. Save the Date: ProSTEP iViP Symposium 2017 am 17./18. Mai in Essen
Das ProSTEP iViP Symposium gehört zu den wichtigsten Events der PLM-Branche. In diesem Jahr werden über 650 Fach- und Führungskräfte aus Amerika, Asien und Europa erwartet sowie über 30 Aussteller und beinahe 50 Keynotes, Präsentationen und Workshops Teil der Veranstaltung sein.
Die :em AG wird wie in den vergangenen Jahren auf der begleitenden Fachausstellung mit einem Messestand präsent sein.

Außerdem wird Dr. Marcus Krastel gemeinsam mit Prof. Dr. Birgit Awiszus von der TU Chemnitz einen Vortrag zum Thema „Smarte Lösungen für digitale Produktentwicklungs- und Produktionsprozesse“ halten. Weiterhin wird Dr. Sven Kleiner zusammen mit Michael Engelmann von der GKN Driveline International GmbH zum Thema „Introducing SE@GKN: Requirements Engineering, System Design, System Integration and Test for Automotive Systems Engineering“ referieren.
Informieren Sie sich hier über die Veranstaltung.


13. Save the Date: NAFEMS World Congress 2017 am 11.-14. Juni in Stockholm, Schweden
Der NAFEMS World Congress 2017 findet vom 11. bis 14. Juni in Stockholm, Schweden statt und gilt als weltweit größte Veranstaltung rund um die Themengebiete Simulation und Berechnung.
Vor Ort stellt :em-Vorstand Dr. Sven Kleiner gemeinsam mit Marco Schwab von der GKN Driveline International GmbH im Vortrag „Model-based Systems Engineering and Simulation for Automotive Systems Development at GKN Driveline” aktuelle Projekterfahrungen der :em AG vor.
Hier finden Sie weitere Informationen über den diesjährigen NAFEMS World Congress.


14. Save the Date: Siemens PLM Connection Deutschland am 04./05. Juli 2017 in Seeheim-Jugenheim
Die am 04. und 05. Juli im Lufthansa Training & Conference Center in Seeheim- Jugenheim stattfindende Fachveranstaltung die ist die größte ihrer Art für Anwender der Siemens PLM Software Produkte in Deutschland. Wie in den vergangenen Jahren wird die :em AG mit Vorträgen, unter anderem im Rahmen der SIG Automotive, und einem Messestand präsent sein.
Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

15. Save the Date: Daimler EDM CAE Forum 2017 am 19./20. Juli in Stuttgart
Das im zweijährlichen Rhythmus stattfindende Daimler EDM CAE Forum ist die zentrale Informations- und Interaktionsplattforum für die EDM und CAE Community der Daimler AG und ihrer Partner. Über 100 Vorträge sowie interaktive Workshops decken ein breites Themenspektrum ab.
Die :em AG freut sich mit insgesamt 4 Ausstellungsplätzen mit den Themen Model Based Systems Engineering (MBSE), Kooperationsmanagement und (Multi)-CAD Lieferantenintegration, ALM/PLM Integration sowie (Multi)CAD-Methodenentwicklung NX/JT und CAD-Datenmigration mit CADFeature/ CADDoctor präsent zu sein.
Außerdem wird Dr. Marcus Krastel, Vorstand der :em AG, mit dem Vortrag „Die Digitalisierungsstrategie und ihre Auswirkungen auf die IT-Partnerintegration im Engineering“ zu einer erfolgreichen Veranstaltung beitragen.
Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.


Wir würden uns freuen, wenn Sie den Newsletter Ihren Kollegen weiterempfehlen und einen Blick in unser Newsletter-Archiv werfen.



Mit freundlichen Grüßen

Marcus Krastel
Dr.-Ing.

Vorstand
:em engineering methods AG
Rheinstr. 97
64295 Darmstadt

Know-how für Ihre virtuelle Produktentwicklung.

Telefon: +49 (61 51) 950 54 20

marcus.krastel@em.ag

www.em.ag






:em engineering methods AG
Rheinstr. 97 | 64295 Darmstadt
Telefon: +49 (0)61 51 . 950 54-20 | Telefax: +49 (0)61 51 . 950 54-21


Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie von uns keinen Newsletter an: unknown@noemail.com mehr bekommen möchten, können Sie diesen hier abbestellen.